Publikationen

Fraefel, U. (2014): In welchen Kampagnen engagiert sich economiesuisse – und wann nicht? Erkenntnisse der letzten Jahre. In: Andreas Hugi, Ronny Kaufmann (Hrsg.): Innen und Aussenpolitik von Unternehmen, Bern, S.109-119.

Die direkte Demokratie mit regelmässigen Volksabstimmungen gehört zum Selbstverständnis und zur Identität der Schweiz. Wer die Interessen der Wirtschaft glaubwürdig vertreten will, muss also in der Lage sein, Volksabstimmungen zu gewinnen. Economiesuisse war in den vergangenen dreizehn Jahren bei 89 Prozent der geführten Kampagnen erfolgreich. Der Verband engagiert sich, wenn die Erfolgsfaktoren der schweizerischen Wirtschaftspolitik unter Beschuss geraten. Der nachfolgende Text führt in die aktuellen Herausforderungen des Dachverbandes der Schweizer Wirtschaft ein. Die Autorin erklärt, wann und wie sich die Wirtschaft politisch engagieren sollte. Sie vertritt die Auffassung, dass der regelmässige Dialog von Wirtschaftsführeren mit dem Verband und mit den politischen Entscheidungsträgern gerade aktuell verstärkt werden muss, um der beobachteten Enfremdung von Politik und Privatwirtschaft zu begegnen. 

Download PDF